Bilderfest GmbH
factual entertainment
Adi-Maislinger-Str. 9
81373 München

+49.(0)89.189 4355-0
info@bilderfest.de
factual entertainment

Aktuelles und Neuigkeiten

Aktuell

Homo Digitalis

Homo Digitalis

Werden wir irgendwann virtuelle Freunde haben, Sex mit Sexrobotern gut finden, unseren eigenen Körper hacken? Homo Digitalis ist eine Web-Serie und ein spielerischer Selbsttest von BR, ARTE und ORF über die Zukunftsfrage überhaupt: Was macht die digitale Revolution mit uns als Mensch? Wird aus uns, dem Homo Sapiens, eine neue Spezies – der Homo Digitalis?

Eine Produktion der Bilderfest GmbH und dem Bayerischen Rundfunk in Co-Produktion mit ARTE und ORF.

Alle Infos dazu unter: www.homodigitalis.tv

08.09.2017

Auszeichnung

Expopharm Medienpreis 2017 an das Wissensmagazin Xenius verliehen

Expopharm Medienpreis 2017 an das Wissensmagazin Xenius verliehen

Am 13.09.2017 wurde in Düsseldorf auf der expopharm, Europas größte und wichtigste pharmazeutische Fachmesse, der expopharm Medienpreis in 4 Kategorien verliehen; in der Kategorie „Apotheke und Verbraucher“ erhielt die Xenius-Folge „Risiko Nebenwirkung – Medikamente sicher nehmen“ diesen Preis. 

Xenius ist ein tägliches Wissensmagazin auf arte, die preisgekrönte Folge wurde von der Firma Bilderfest GmbH im Auftrag des WDR produziert und am 20.April 2017 erstmals ausgestrahlt.  Hauptautorin dieser Folge ist die Bilderfest-Autorin Verena Ziegler, die Beiträge wurden erstellt von den WDR-Autoren/-innen Britta Reinke, Verena Kauzleben, Pina Dietsche und Mathias Tertilt.

Mit dem Medienpreis will die expopharm die umfassende, seriöse, dabei aber auch durchaus kritische Berichterstattung über Apotheken fördern. Und das ist mit der  Xeniusfolge „Risiko Nebenwirkung“ auf spannende, lebensnahe und unterhaltsame Weise gelungen.

18.09.2017

TV-Premiere

Chinas wilder Westen

Chinas wilder Westen

Es ist eine Reise in ein Land, das sich rasant verändert. Wachsende Millionenstädte auf der einen Seite. Gebiete, so groß wie Niederbayern, in denen nur 800 Menschen leben auf der anderen. Und es ist eine Reise in eine Region, in der noch nie ein westliches Kamerateam drehen durfte: Die trockenen, kalten Steppen in Chinas wildem Westen. Hier liegen die ersten Yak-Weiden. Auf bis zu 6000 Metern Höhe! Normale Rinder können in dieser Höhe nur schwer überleben. Aber sie wissen wie man überlebt – die letzten Wildyaks, die so wichtig sind für den wilden Westen Chinas

Zu sehen ist der, unter der Regie von Jan Kerckhoff entstandene, Film „Chinas wilder Westen“ am Freitag 15. September 2017 um 21:00 Uhr auf ARD alpha.

06.09.2017

TV-Premiere

Einstein: Alternativen zu Tierversuchen

Einstein: Alternativen zu Tierversuchen

Mit einem kontroversen Thema startet „Einstein“ nach der Sommerpause in die neue TV Saison: Welche Alternativen gibt es zu Tierversuchen? - die erste Bilderfest-Produktion für das renommierte Schweizer Wissenschaftsmagazin.

Noch immer sterben Jahr für Jahr Millionen Versuchstiere für die Forschung. Tiere quälen und töten für Produkte des täglichen Lebens: Tierversuche sind die hässliche Realität unserer Gesellschaft. Auf der anderen Seite sind viele Medikamente ohne Tierversuche heute noch undenkbar. Doch Wissenschaftler arbeiten an Alternativen: Wir zeigen, wie Forscher aus Stammzellen gezüchtete künstliche Organe für die Arzneimittelforschung testen. Und könnten künftig gar komplexe 3D-Simulationen noch verlässlichere Resultate liefern? Computerpower statt Tierversuche – eine vielversprechende Vorstellung. Denn: Alternativen sind nötig – in 90 Prozent der Fälle sind Tierversuche noch kein Garant dafür, dass ein Wirkstoff auch beim Menschen tatsächlich funktioniert. Die von Bilderfest für das Schweizer Wissenschaftsmagazin «Einstein» produzierte Sendung zeigt, wo die Wissenschaft heute steht und welche Herausforderungen sich stellen. Zu sehen: am Donnerstag, 24. August, 22:25 Uhr in SRF 1.

TV-Premiere

Tag 7 + Gott und die Welt = Hirschhausen pur

Tag 7 + Gott und die Welt = Hirschhausen pur

Aus der Prime-Time Sendereihe Hirschhausens Check-Up, die im Juni in der ARD erstausgestrahlt wurde, hat Bilderfest für die Reportage-Formate Tag7 (WDR) und Gott und die Welt (ARD) drei 30-minütige Filme produziert. Das Erzählprinzip dieser Produktionen heißt: Hirschhausen pur. Der Arzt, Buchautor und Moderator begibt sich in jeder Folge auf eine ganz persönliche Entdeckungsreise. Er zieht für 3 Tage in ein Altenheim und eine Psychiatrie und er schaut den Ärzten auf einer Geburtsstation über die Schulter. Im Gegensatz zu Hirschhausens Check-Up konzentriert sich die Sendereihe ausschließlich auf das persönliche Erleben Hirschhausens, weshalb er die Filme auch selbst vertont hat und in der Ich-Perspektive durch die Filme führt. Nah und ehrlich. Und mit vielen neuen und emotionalen Einblicken hinter die Kulissen des Pflege- und Gesundheitswesens.

 

Donnerstag, 24.8.2017 um 22.10 Uhr im WDR: Tag7 „Hirschhausen auf der Geburtsstation“

Donnerstag, 31.8.2017 um 22.10 Uhr im WDR: Tag7 „Hirschhausen in der Psychiatrie“

Sonntag, 01.10.2017 um 17:30 Uhr in der ARD: Gott und die Welt „Hirschhausen im Altenheim“ 

21.08.2017

TV-Premiere

planet e. Gift im Container - Gefahr für unsere Gesundheit?

planet e. Gift im Container - Gefahr für unsere Gesundheit?

90 Prozent des weltweiten Güterverkehrs erfolgt mithilfe von Frachtcontainern. In deutschen Häfen werden jährlich rund 15 Mio. Container umgeschlagen. Etwa ein Fünftel davon ist mit gesundheits- und umweltschädlichen Gasen belastet. planet e begibt sich auf Spurensuche und macht auf noch fast unbekannte Probleme des internationalen Warenverkehrs aufmerksam. Wie gefährlich sind die Gase aus den Containern? Tausende kontaminierte Container sind täglich in Deutschland unterwegs. Eine unsichtbare, giftige Gefahr: Nicht nur für die Arbeiter, die mit den Produkten der Container in Kontakt kommen, sondern auch für den Verbraucher.

Die von Bilderfest realisierte Umweltdokumentation ist in der ZDF Sendereihe planet e am 20.08.2017 um 16:30 Uhr zu sehen. 

16.08.2017

TV-Premiere

Hirschhausens Check-up

Hirschhausens Check-up

Was ist wichtig für einen guten Start ins Leben, wie gelingt die Mitte des Lebens und wie das Altwerden? Arzt und Comedian Eckart von Hirschhausen kümmert sich um die Themen, die Menschen umtreiben - mit Kompetenz, Humor und einer großen Portion Gefühl.

Kurz vor seinem 50. Geburtstag stellt sich Eckart von Hirschhausen den Kernfragen des Lebens. Die Reihe Hirschhausens Check-up ist wohl die persönlichste Arbeit die er je für das Fernsehen gemacht hat. Hirschhausens Check-up ist das neue Format, das seine Stärken als Arzt, Autor, Moderator und Bühnenkünstler perfekt miteinander kombiniert. In Hirschhausens Check-up sind die Emotionen der Kitt, der Information und Unterhaltung auf neue Art zusammenbringt.

Die von Bilderfest produzierte Reihe ist montags, immer um 20:15 Uhr an folgenden Tagen in der ARD zu sehen:

12.06.17: Hirschhausens Check-up: Wie gutes Altern gelingt
19.06.17: Hirschhausens Check-up: Wie die Mitte des Lebens gelingt
26.06.17: Hirschhausens Check-up: Wie der Start ins Leben gelingt

18.05.2017

TV-Premiere

ZDFzeit: Die Tricks der Gesundheitsbranche

ZDFzeit: Die Tricks der Gesundheitsbranche

Erkältung, Schmerzen oder kleine Blessuren: Gegen vieles gibt es frei verkäufliche Hilfsmittel. Doch wie wirken sie? Und worauf sollte man beim Kauf in der Apotheke oder Drogerie achten?

Die Gesundheitsbranche macht Jahresumsätze in Milliardenhöhe. Eine wichtige Rolle spielen dabei frei verkäufliche Produkte im Angebot von Apotheke und Drogeriemarkt.

In der von Bilderfest produzierten Dokumentation über "Die Tricks der Gesundheitsbranche" gewähren die Ärztin Sandra Niggemann und der Apotheker Gregor Huesmann Einblicke in die Welt der Arzneimittel. Wie funktionieren Wärmepflaster? Was zeichnet einen guten Erkältungstee aus? Wie wird aus einem rezeptpflichtigen Medikament plötzlich ein frei verkäufliches?

Gut und nützlich – oder teuer und gefährlich? Die unabhängigen "ZDFzeit"-Experten bewerten und erklären alltägliche Medizinprodukte. Eine Dokumentation, entstanden unter der Regie von Johannes von Kalckreuth, mit echtem Nutzwert – denn gesund bleiben will schließlich jeder.

ZDFzeit: Die Tricks der Gesundheitsbranche am Dienstag 23. Mai 2017 um 20:15 Uhr.

08.05.2017

Aktuell

European Inventor Award – die Nominierten stehen fest!

European Inventor Award – die Nominierten stehen fest!

Der European Inventor Award (Europäische Erfinderpreis) wird seit 2006 jährlich durch das Europäische Patentamt verliehen. Er ist einer der bedeutendsten wissenschaftlichen Preise weltweit.

Mit ihm werden in fünf Kategorien insgesamt 15 Einzelpersonen und Teams ausgezeichnet, deren wegweisende Erfindungen Antworten auf die Herausforderungen unserer Zeit geben und so zu sozialem Fortschritt, Wirtschaftswachstum und Wohlstand beitragen.

Wie schon im letzten Jahr durften Bilderfest und die Medienproduktionsfirma Exponent 3 die 15 Finalisten auf der ganzen Welt besuchen und sie und ihre bahnbrechenden Erfindungen visuell porträtieren.

Wer wird den begehrten European Inventor Award am 15. Juni 2017 in Venedig erhalten?

Nominiert sind:

03.05.2017

TV-Premiere

Wilder Yak, Wildes China

Wilder Yak, Wildes China

Abgelegen, unzugänglich, unwirklich: Die trockenen, kalten Steppen in Chinas wildem Westen. Hier leben die letzten wilden Yaks, die Hochlandrinder, auf bis zu 6000 Metern Höhe. Erstmals durfte ein Kamerateam dorthin und erlebte die Schönheit, Intelligenz und auch brutale Kraft dieser gewaltigen Tiere, sogar einen Angriff eines Wildyak-Bullen. Trotz ihrer Wehrhaftigkeit sind die Tiere bedroht. Und das ist ein Problem auch für die Chinesen. Denn die Zukunft des Landes ist auch abhängig vom Wildyak. Neben Milch und Wolle liefern die Yaks Fleisch – die Lebensgrundlage der Menschen im Westen Chinas.

Die von Bilderfest für BR/ARTE produzierte Dokumentation zeigt den Aufschwung und den Umbruch in China, den Versuch chinesischer Wissenschaftler, die Menschen dort besser zu ernähren und die ökologischen Folgen in Chinas wildem Westen.

Zu sehen ist der, unter der Regie von Jan Kerckhoff entstandene, Film „Wilder Yak, Wildes China“ am Sa. 15. April 2017 um 19:30 Uhr auf ARTE.

23.03.2017

TV-Premiere

planet e.: Krankmacher Handy?

planet e.: Krankmacher Handy?

In unserer modernen Welt gibt es kaum eine Möglichkeit, Elektrosmog zu entrinnen. Für die meisten Menschen ist diese Belastung nicht zu spüren, sie bleibt unsichtbar, doch manche macht der Elektrosmog krank: Kopfschmerzen, Schlaflosigkeit, Unruhezustände und Atemnot. All diese Symptome werden dem Elektrohypersensibilitätssyndrom zugeordnet, kurz EHS, einer rätselhaften Krankheit. Bis zu einer Million EHS-Betroffene soll es in Deutschland Schätzungen zufolge geben. Sie reagieren auf elektromagnetische Felder wie die von Handys und WLAN-Netzen. Neue Studien bestätigen zudem einen alten Verdacht: Handystrahlung könnte Krebs verursachen. Seit vielen Jahren diskutiert die Wissenschaft diese Frage kontrovers ohne eine eindeutige Antwort zu finden. Krebs und mysteriöse Beschwerden: Sind Handys Krankmacher?

Die von Jenny Roller-Spoo für Bilderfest realisierte Umweltdokumentation ist in der ZDF Sendereihe planet e am 02. April 2017 um 16:30 Uhr zu sehen.

09.03.2017

TV-Premiere

Milberg & Wagner – weiter geht’s!

Milberg & Wagner – weiter geht’s!

Judith Milberg und Florian Wagner teilen ihre Leidenschaft für Design, Einrichten und Wohnen: Sie packen selbst an und bauen Möbel, Lampen und andere Objekte nach ihren eigenen Ideen. „Upcycling“ lautet dabei ihr Credo – also aus bereits bestehenden Möbelstücken, kreative, neue Gegenstände zu bauen. Im Do-it-yourself-Format „Milberg & Wagner“ stellen die beiden kreativen Köpfe ihr Können unter Beweis: Sie entwickeln Einrichtungsideen anhand von realen Aufgaben, die ihnen Zuschauer stellen.

Die von Bilderfest produzierten sechs neuen Folgen sind ab 03. März 2017, wöchentlich jeweils freitags um 19:30 Uhr im BR zu sehen.

15.02.2017

Aktuell

Marcus Uhl als Juror beim Deutschen Fernsehpreis 2017

Marcus Uhl als Juror beim Deutschen Fernsehpreis 2017

Am 2. Februar wurde in  Düsseldorf zum 18. Mal der von ARD, RTL, Sat.1 und ZDF gestiftete Deutsche Fernsehpreis verliehen.
Geschäftsführer Marcus Uhl durfte dabei als Mitglied der zehnköpfigen Fachjury, Fachkommission Information, in 21 Kategorien über die Preisträger in den Programmbereichen Fiktion, Unterhaltung, Information und Sport mitentscheiden.
„Diese vertrauensvolle Aufgabe ist eine große Ehre für mich persönlich und Bilderfest. Dass dabei auch unser Blick auf die moderne TV-Welt und unsere Erfahrung gesucht werden, freut uns wirklich sehr.“

06.02.2017
ÜBERSICHT